Die Produktionsstädte von Max Sielaff und der Sielaff AG, leider gibt von diesen Gebäuden keine Fotos. Das ist erstaunlich, da es einen Schwiegersohn gab (Erich Hirth), der die Familie viel fotografierte.

Im Jahr 1884 begann Max Sielaff in der Weißenburger Str. 71 (heute: Kollwitzstr.) im Berliner Norden mit der Herstellung von Patentfenstern.

Die erste Produktionsstädte für Automaten wurde 1888 in der Zionskirchstr. 29 in Berlin-Ost errichtet.

Die zweite Produktionsstädte wurde 1905 in der Spenerstr. 23, Berlin Alt-Moabit errichtet.

Spenerstr. 23, hier stand die zweite Fabrik, Durchgang zum hinteren Grundstück. Das hintere Grundstück, wo die zweite Fabrik stand. Die Fabrik ging durch bis zur Paulstr. Spenerstr. Richtung Wohnhaus Nr. 31 Spenerstr. 23 bis Paulstr. 18 = Fluhr 125
Die dritte Produktionsstädte wurde 1925 in der Ziegrastr. 21-31 neu gebaut, Berlin Neuköln. weiter

zurück zu www.maxsielaff.de -----